Der Blaue Garten auf Usedom

 

Der Blaue Garten mit blauer Blüte des Borretsch

Tag der Offenen Gärten in Mecklenburg-Vorpommern

Lassen Sie sich für eine Blaue Stunde von den romantischen blauen Farben und Düften sowie den Skulpturen, der Keramik und den Figuren der Naturnahen Gartengestaltung verzaubern. Am 1. und 2. Juni 2019 wird zum Tag der Offenen Gärten, Tradition in Mecklenburg-Vorpommern seit 2006, eingeladen. Nähere Info dazu bald hier.


Narren hasten, 

Kluge warten, 

Weise gehen in den Garten.

Tagore

Blauer Cottage-Garten - Keramik-Werkstatt Bannemin auf der Insel Usedom

 

Blauer Künstler-Cottage-Garten und Skulpturen der Keramik-Werkstatt Bannemin auf Usedom

Der romantisch wild-schöne naturnahe Cottage-Garten, Teil des ca. 150 jährigen Büdnerhofes mit Insektenfreundlichen Büschen, Ranken und Stauden in Blautönen auf ca. 250 qm zeigt auf zauberhafte Weise, wie Gartenräume gestaltet und mit Skulpturen und Gartenkeramik Ergänzung finden können. In lauschigen Winkeln finden sich in diesem Garten der Künstlerin, die auf dem Hof 1984  ihre Keramik-Werkstatt baute, Gelegenheiten zum Niederlassen und die Möglichkeit, verwunschene Details bei leisen Klängen klassischer Musik zu entdecken. Im Skulpturen-Garten der Keramik-Werkstatt und Töpferei in Bannemin, über Jahrzehnte  ständig möglichst naturnah kultiviert, finden sich z.B. ein ca. 30-jähriger Blauregen, das große blaue Immergrün, der Frühlingsblüher Blaustern, die Katzenminze oder die Blauraute. Neu dazu kommen weitere und Insekten-freundliche Gewächse wie  z.B.  Kalifornischer Flieder, blauer Schmetterlingsflieder, blauer Zierlauch, blaue Kugeldistel, Storchschnabel, Lavendel, Ehrenpreis, Sibirische Iris, Mönchspfeffer oder blaue Kissen- und Herbstaster. Grüne Hecken, einige alte Strauch-Rosen, die Wiesen-Margerite und Gänseblümchen auf den Rasenflächen sowie Sommerblüher ergänzen den ländlichen Charakter. Gartenfreunde wissen, dass nicht alle Pflanzen gleichzeitig von April bis Oktober blühen, von Zeit zu Zeit etwas ordnend durch Schnitt, Um-oder Neupflanzungen eingegriffen wird, das Gartenbild sich also von Monat zu Monat und auch von Jahr zu Jahr ändert und junge Pflanzen Zeit zur Entwicklung brauchen.